Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> - Streuobst Klingenberg >> Streuobstsanierung in Klingenberg

Obstgehölzsanierung in Klingenberg

Projektbeschreibung:

Sanierung von Streuobstbiotopen in Klingenberg

Gemeinde u. Gemarkung:

Klingenberg

Kurzbeschreibung des Projektes:

WARUM

Auf der Klingenberger Flur befinden sich zwei Streuobstwiesen mit über 130 alten Obstbäumen. Im Winter 2017/18 sind bereits zwei wertvolle Bäume durch Windbruch verloren gegangen. Die strukturreiche und extensiv bewirtschaftete Streuobstwiese nördlich von Klingenberg ist für den Biotopverbund von großem Wert. Die Streuobstwiese liegt in der Vogelzugachse und in der Fledermausflugbahn sowie in unmittelbahrer Nähe zum Vogelschutzgebiet 'Weißeritztäler'. Als Flurgehölz in der ausgesäumten Agrarlandschaft kommt dem Biotop daher eine hohe Bedeutung zu.

WIE

Zur Sicherung der höhlenreichen Altbäume, sollen im Winter 2018/19 und 2019/20 Kroneneinkürzungen/Erhaltungsschnitte an insgesamt 130 pflegebedürftigen Bäumen durchgeführt werden. Das Anfallende Schnittgut wird beräumt.

Umsetzung:

Oktober 2018 - März 2019

Oktober 2019 - März 2020

 

Bekanntmachung

Der Landschaftspflegeverband „Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ e. V. beabsichtigt die Vergabe der Dienstleistung (Sanierungsschnitt an 130 Streuobstbäumen) für das o. g. Projekt.

Interessierte Bieter wenden sich bitte per Email mit dem Stichwort ‚Streuobst Klingenberg‘ bis einschließlich 16.12.2018 unter info@lpv-osterzgebirge.de an den Landschaftspflegeverband. Geeignete Bewerber verfügen über fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in der Sanierung von Streuobstgehölzen.

Das Vorhaben "Sanierung von Streuobstbiotopen in Klingenberg" wird umgesetzt über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe - RL NE/2014, Fördergegenstand A.1 Biotopgestaltung nach standartisierten Einheitskosten.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde

Zurück