Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> - Teich Bielatal >> Sanierung Baumschulteich Rosenthal

Sanierung Baumschulteich Rosenthal

Projektbeschreibung:

Sanierung Baumschulteich Rosenthal

Gemeinde u. Gemarkung:

Bielatal-Rosenthal, Gem. Rosenthal

Kurzbeschreibung des Projektes:

WARUM

Das naturnahe Kleingewässer im Bielatal ist nach §21 SächsNatSchG biotopkartiert als "Teich im Bielatal in Höhe der Johanneswacht". Es liegt im Landschaftsschutzgebiet "Sächsische Schweiz" und im FFH-Gebiet "Bielatal". Der Teich ist stark verschlammt und bedarf dringend einer Sanierung, um ihn vor dem Verlanden zu bewahren und ihn als Lebensraum und Laichgewässer zu erhalten. Mit der Maßnahme soll das Kleingewässer in seiner ökologischen Funktion und Vitalität erhalten und somit als Lebensraum für die verschiedenen Amphibienarten längerfristig gesichert werden.

WIE

Die Entschlammung des Teiches erfolgt mit Baumaschinen. Um diesen den Zugang zum Teich zu ermöglichen, ist eine Gehölzentnahme im nordwestlichen Uferbereich notwendig. Zudem ist eine Erneuerung des Teichmönchs und eine Freilegung von Zu- und Ablauf vorgesehen. Der Schlamm wird nördlich des Teiches in eine Senke eingebaut, die im Vorfeld entbuscht und von Staudenknöterich befreit werden muss.

Umsetzung:

September- Oktober 2019

 

Der Landschaftspflegeverband „Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ e. V. beabsichtigt die Vergabe der Bauleistung für das o. g. Projekt. Interessierte Bieter wenden sich bitte per Email mit dem Stichwort ‚Teich Bielatal‘ bis einschließlich 20.08.2019 unter info@lpv-osterzgebirge.de an den Landschaftspflegeverband. Geeignete Bewerber verfügen über Erfahrung in der Anlage von Naturteichen, dem Einbau von Teichmönchen und dem Motorsägenschein AS Baum 1 (oder vergleichbar).

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde

Zurück