Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> Sanierung Streuobstwiese Halbestadt

Erstpflege auf Biotopwiesen

Projektbeschreibung:

Erstpflege von aufgelassenen Biotopwiesen im Osterzgebirge

Gemeinde u. Gemarkung:

Gemeinde Klingenberg, Gemarkung Roethenbach

Gemeinde Dippoldiswalde, Gemarkung Schönfeld

Kurzbeschreibung des Projektes:

WARUM

Im Sommer sollen drei Biotopwiesen, welche über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren nicht
bewirtschaftet wurden, eine ersteinrichtende Mahd erhalten. Die Maßnahme dient der Erhaltung und Entwicklung von Biotopflächen und FFH-Lebensräumen und der Förderung der dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Eine regelmäßige Bewirtschaftung über die AUK-Maßnahmen im Anschluss an die Erstpflege wird angestrebt.

Nasswiese am Staubecken, Röthenbach
Die seit mehreren Jahren aufgelassene und zusehens verfilzende Nasswiese soll als Lebensraum und Nahrungshabitat
für die u. g. Arten wiederhergestellt werden. Das geschützts Biotop mit Nasswiese, Binsensumpf, Hochstaudenflur und Röhricht besitzt eine Bedeutung für den Insektenschutz, belegt durch das Vorkommen einer Heuschreckenart der Feuchtwiesen (Weißrandiger Grashüpfer).

Bergwiese an der Wilden Weißeritz, Schönfeld
Die seit mind. 5 Jahren ungenutzte Bergwiese verfilzt und verbuscht zusehens. Durch die ersteinrichtende Mahd mit
anschließender Folgepflege soll das Bergwiesen-Biotop erhalten werden. Durch die Erhaltung der Bergwiese wird die
Insektenfauna gefördert, wodurch wiederum die u. g. Arten im Gebiet durch die verbesserte Nahungsverfügbarkeit
profitieren.

ANFORDERUNGEN

- Fläche extrem vernässt, Boden nicht tragfähig
- Handmahd nötig, da Aufwuchs verfilz und schwer mähbar
- händische Beräumung mit weiten Transportwegen
- z. T. Aufwuchs von Dornensträuchern
- vollständige und saubere Beräumung

Umsetzung:

voraussichtlich August bis Oktober 2021

Bekanntmachung

Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V. beabsichtigt die Vergabe der Dienstleistung  für das o. g. Projekt unter der Voraussetzung der Mittelbewilligung. Interessierte Bieter wenden sich bitte per E-Mail mit dem Stichwort „Erstpflege 2021“ bis einschließlich 01.08.2021 unter info@lpv-osterzgebirge.de an den Landschaftspflegeverband. Geeignete Bewerber verfügen über die nötige Biotoppflegetechnik für Mahd und Beräumung.

 

Für das Vorhaben wird druch Fördermittel über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe - RL NE/2014, Fördergegenstand A.1 Biotopgestaltung beantragt. Die Umsetzung erfolgt erst mit positivem Förderbescheid.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde